­

EU e-Privacy

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

Individuelle Konzepte - Nutzen im Mittelpunkt

Der größte Aufwand einer Enterprise Social Network Einführung liegt in der Planung und Konzeption der geplanten Social Business Lösung.

 

Warum sollten Sie Enterprise Social Networks einführen?

 Enterprise Social Networks können zwei Ziele verfolgen:

  • Abteilungsbezogene Einführung
  • Unternehmensweite Einführung

ESN Konzepte schaffen Transparenz. Sie kehren die bisherige Informationsbring- in eine Informationsholschuld um, und reduzieren damit die Informationsflut. Als zentrale Plattform für die Kommunikation und Kollaboration schaffen sie neue Wege der Zusammenarbeit und alternative Arbeitsformen. Silodenken wird aufgelöst und übergreifendes Zusammenarbeiten gefördert - über Abteilungs-, Standortgrenzen und Zeitzonen hinweg!

Die folgenden Bewertungen aus Mitarbeiterbefragungen und empirischen Erhebungen machen die Wirkungen von ESN Lösungen unter operativen Gesichtspunkten deutlich:

- 38% Verbesserung des Wissenshorizonts und verbesserter Zugang zu Problemlösungen
- 30% Verringerung interner eMails
- 80% Reduzierung der Bereitstellungszeit für Protokolle
- 36% der Mitarbeiter können einfacher Teams bilden und besser zusammenarbeiten
- 75% Reduzierung der Projektrüstzeiten
- 29% Verbesserung der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit
- 20% Reduzierung von Budget und-zeitüberschreitung in Projekten
- 65% der Mitarbeiter arbeiten effizienter
- 46% der Miatrebiter sehen ihre Kreativität gefördert
- 36% Nutzung kollektiven Wissens
- 15% Erreichung der Projektsachziele
- 5% Verbesserung der Mitarbeitermotivation und Effektivität

 

 

Strategische Argumente für eine ESN Einführung

Mit Social Business agile Kommunikations- und Regelkreise etablieren um Kundenwünsche/-support in Hinsicht auf Qualität und/oder Erbringungsgeschwindigkeit zu optimieren.
Mit Social Business integrieren sie Kompetenzen und Fähigkeiten neuer Mitarbeiter schneller in Ihr Wissensnetzwerk.
Mit Social Business werden Silos abgebaut und direkte Kommunikationswege z.B. zwischen Fertigung und Entwicklung und Vertrieb ermöglicht.
Mit Social Business werden Unternehmensgrenzen für Innovations- und Kooperationsprojekte aufgehoben.

 

Warum sollten Sie ein Enterprise Social Network Projekt mit uns realisieren?  

 

Das Geschäftsmodell eines Systemhauses zielt auf den Vertrieb von Softwarelizenzen und dazugehörigen Services. Zu den Services gehören die Installation und Anpassungen der verkauften Softwarelizenzen. Oftmals bieten Softwareanbieter Partnermodelle die die eigenständige Entwicklung ergänzender Softwaremodule durch ihre Partner ermöglichen.
Wir verfolgen einen neutralen Beratungsansatz. Im Rahmen unserer ESN Implementierungsprojekte finden wir die für das individuelle Kundenprojekt am bestern passende Social Business Lösung.
 
Media Agenturen haben ihre Profession in der Entwicklung von Coporate Identity Konzepten, dem Design und deren Gestaltung. Oftmals kamen im Lauf der Zeit Social Media Konzepte mit ins Portfolio. Die Nähe der Werkzeuge von Social Media Lösungen und denen der Social Business Lösungen bachte die eine oder andere Agentur dazu auch Social Business Lösungen anzubieten.
Unser Fokus liegt seit mehr als 15 Jahren im Bereich Kommunikation und Kollaboration. Mit dem Aufkommen von Groupwarekonzepten haben wir die Notwendigkeit gesehen, Softwarelösungen in diesem Segment nicht einfach nur zu installieren und bereit zu stellen, sondern Anwendungsfälle für die möglichst effiziente Nutzung zu entwickeln. Die Begleitung und Weiterentwicklung von Organisationen, Management und Anwender spielt dabei eine entscheidende Rolle und geht über reine Anwendungsschulungen weit hinaus.
 
Wir agieren in einer schnell lebigen Zeit, in der es Entscheider gewohnt sind auf Knopfdruck Dinge zu bekommen, die sie wünschen.
Da ist die Versuchung groß, eine Social Software zu ordern und installieren zu lassen oder per Cloudangebot frei zu schalten.
Wir sind allerdings der festen Überzeugung, dass gerade nutzungsoffene Systeme wie Enterprise Social Networks (ESN) ohne die Entwicklung individueller Use Cases und einem korrespondierenden Social Guide nicht den gewünschten Erfolg entfalten werden.
Das geht nur mit einem Konzept des beglitenden Wertewandels für Management und Anwender!
Zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte bestätigen das. Rund 80% der Social Business Einführungen, die als klasische IT-Projekte realisiert wurden scheiterten letztlich an der mangelnden Akzeptanz der Mitarbeiter.
Aus diesem Grund haben wir drei Angebote entwickelt:

Standard Angebot

Primär entwickelt für Kunden, die im Rahmen eines Proof of Konzept eine Social Business Lösung ausgiebig testen wollen. Ideal mit dem Ansatz ein Center of Excellence zu entwickeln noch vor dem eigentlichen Implementierungsprojekt.

Für das Standard Angebot haben wir zwei alternative Social Business Lösungen ausgwählt, die wir mit begelitenden Services projektieren.
Das Standard Angebot kann um einzelne Elemente erweitert werden.

Gold Angebot

Das Gold Angebot besteht aus einer umfassenden Enterprise Social Einführung. Der Fokus liegt auf Fachabteilungsebene. Diese Festlegung erlaubt es uns im Anschluß an einen Enablement Workshop mit den Entscheidern und Projektinitiatoren der betroffenen Fachabteilungen eine verbindliche Roadmap für die Projektrealisierung zu vereinbaren.

Für das Gold Angebot haben wir zwei alternative Social Business Lösungen vorgesehen.

Premium Angebot

Das Premium Angebot umfasst eine unternehmensweite Einführung eines Enterprise Social Networks. Dieses Angebot ist zu 100% individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt. In einem Enablement Workshop mit den strategischen Entscheidern des Kunden legen wir die Rahmenbedingungen fest und entwicklen eine Roadmap für das Implementierungsprojekt.

Wir fokusieren dabei auf zwei Zielsetzungen:
- Analyse der IST Kommunikation und Kollaboration um die Hotspots zu finden, die einen größt möglichen Nutzen einer Social Business Lösung für die Mitarbeiter und das Unternehmen versprechen (Investitionsschutz).
- Begleitung der Implementierung, um die neue Social Business Lösung in der Organisation zum Leben zu bringen und am Leben zu halten (Begeleitung des Wertewandels).
In diesem Angebot haben wir keine Festlegungen für den Einsatz der Social Business Lösung getroffen. Wir berücksichtigen bei der Lösungsauswahl verschiedene Aspekte:
- die entwickelten Use Cases und deren Nutzungsanforderungen
- die technologischen Vorgaben (Technisches Consulting)
- die strategischen Zielvorgaben

Haben Sie Fragen? Wir erläutern unsere Konzepte gerne in einem persönlichen Gespräch!
KONTAKT

 

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: 0176.55011830
oder schicken uns eine Nachricht: Kontakt

 

­